Allergie Test

Filter Products Alle zeigen 11 Ergebnisse
Sort By
Price
Categories
Filter ausgewählt
 

In Europa leiden mehr als 50 Millionen Menschen unter einer Allergie. Übernimm die Kontrolle über dein Leben. Wenden Sie sich an einen Allergologen , um eine Lösung für Ihre Allergien oder Asthma zu finden.

  • Lesen Sie über Allergiediagnostikfaktoren
  • Allergietest und Teststandards
  • Finden Sie einen Allergologen, der Allergietests durchführen kann
  • Erfahren Sie mehr über Nahrungsmittelallergietests

 

Finden Sie einen Allergologen

Gibt es Allergie-Nebenwirkungen?

Jeder medizinische Test birgt ein gewisses Risiko. Bei Allergie-Hauttests besteht das Risiko, dass während des Tests Allergiesymptome auftreten können. Die häufigsten Symptome sind Juckreiz und Schwellung der Haut, wo die Tests durchgeführt werden. In seltenen Fällen kann eine ernstere Reaktion auftreten. Deshalb sollten Hauttests von einem Spezialisten durchgeführt werden. Das Risiko bei Bluttests bei Allergien sind Schmerzen oder Blutungen an der Nadelspitze. Einige Personen können während der Blutuntersuchung in Ohnmacht fallen.

Was ist mit Allergietests bei Kindern? Wer kann auf Allergien getestet werden?

Erwachsene und Kinder jeden Alters können auf Allergien getestet werden.

Wie werden Allergietests durchgeführt?

Allergietests können als Hauttests oder als Bluttests durchgeführt werden. Normalerweise werden Allergietests unter Anleitung eines Allergiespezialisten durchgeführt. Diese Spezialisten werden in den besten Methoden zur Prüfung und Behandlung von Allergien geschult .

Welche Testmethode ist am besten?

Hauttests liefern schnelle Ergebnisse. Sie kosten in der Regel weniger als Allergietests. Was sind die Negative? Einige Arzneimittel können die Tests stören. Die Fertigkeit des Testers kann auch die Ergebnisse beeinflussen. Der Test sollte von einer Person mit viel Übung durchgeführt werden.

Blutuntersuchungen sind hilfreich, da sie nur einen Nadelstich umfassen. Die Medizin stört die Ergebnisse nicht. Es dauert jedoch lange, bis die Ergebnisse erhalten werden. Je nach Test kann es zu Fehlalarmen kommen. Bluttests kosten mehr als Hauttests. Es gibt viele Arten von Allergietests. Einige Typen sind hilfreicher als andere.

Jede Testmethode hat Vor- und Nachteile. Die Testergebnisse allein diagnostizieren keine Allergien . Alle Testergebnisse beider Testtypen müssen zusammen mit der Krankengeschichte interpretiert werden.

Zusätzliche Ressourcen im Zusammenhang mit Allergietests:

  • Arten von Allergien
  • Allergiesymptome
  • Allergie-Behandlung
  • Stauballergien
  • Essensallergien
Hauttest für Allergien

Wie funktionieren Allergietests?

Es gibt zwei Arten von Hauttests. Bei der ersten Art von Hauttest wird ein Tropfen eines vermuteten Allergens auf die Hautoberfläche gestochen. Der Test wird am Rücken oder Unterarm durchgeführt. Viele vermutete Allergene werden gleichzeitig getestet. Wenn Sie auf einen der Tests allergisch sind, haben Sie an der Teststelle Rötungen und Schwellungen.

Manchmal wird der Arzt eine zweite Art von Test empfehlen. Bei diesem Typ wird eine kleine Menge des vermuteten Allergens in die Haut des Armes oder des Unterarms injiziert. Mehrere vermutete Allergene werden gleichzeitig getestet.

Wie lange dauert es, bis Sie Hauttestergebnisse erhalten?

Hauttest ist schnell. Bei beiden Hauttests treten positive Reaktionen normalerweise innerhalb von 20 Minuten auf. Manchmal können Rötungen und Schwellungen mehrere Stunden nach dem Hauttest auftreten. Die verzögerte Reaktion verschwindet normalerweise nach 24 bis 48 Stunden, sollte jedoch dem Allergiearzt oder der Krankenschwester gemeldet werden.

Das Schöne an Allergietests ist, dass Sie während Ihres Allergie-Besuchs Informationen darüber erhalten, worauf Sie allergisch sind. Sie müssen nicht zwei Wochen warten, bis Labortests durchgeführt werden. So können Sie sich bei Ihrer ersten Konsultation Hautuntersuchungen machen lassen. Ihr Allergologe kann sich dann setzen und Ihnen sagen, worauf Sie allergisch sind und was Sie dagegen tun können.

Dr. Linda Cox

Ist Hauttest schmerzhaft?

Beide Arten von Hauttests haben wenig oder keine Schmerzen. Positive Reaktionen verursachen jedoch störende, juckende rote Beulen, die wie Mückenstiche aussehen und sich anfühlen. Der Juckreiz und die Beulen sind normalerweise in wenigen Minuten oder Stunden verschwunden. Ihr Allergologe kann eine Creme auf Ihre Haut auftragen, um die Reaktion zu verringern, oder Sie müssen anschließend ein Antihistaminikum einnehmen.

Beeinträchtigt die Medizin Allergietests?

Einige Arzneimittel stören Allergietests. Der Allergologe sagt Ihnen, ob Sie vor dem Allergietest Ihre Medizin wechseln müssen.

Blutuntersuchung auf Allergien

Wann werden Allergietests durchgeführt?

Ein Allergietest wird häufig verwendet, weil:

  • Der Patient nimmt ein Arzneimittel ein, das den Hauttest beeinträchtigen kann, aber für einige Tage nicht abgesetzt werden kann.
  • Der Patient leidet an einem schweren Hautzustand wie Ekzem oder Psoriasis.
  • Der Test mit einem starken Allergen kann eine besonders große positive Reaktion verursachen.

Wie lange dauert es, um Bluttestergebnisse zu erhalten?

Da die Blutprobe zum Testen in ein Labor geschickt werden muss, dauert es viele Tage, um die Ergebnisse zu erhalten.

Welche Allergien können Allergietests finden?

Ein Bluttest auf Allergien kann helfen, Allergien gegen Pollen , Schimmelpilze , Hausstaubmilben , Tierhaare , Insektenstiche , Lebensmittel und einige Medikamente zu finden .

Prüfnormen

Board-zertifizierte Allergologen sind ausgebildete Spezialisten, die Ihnen helfen, Ihre Allergien und Asthma unter Kontrolle zu halten, damit Sie das Leben leben können, das Sie möchten. Sie verstehen die Besonderheiten von Allergietests und überwachen, was während und nach der Analyse der Testproben geschieht. Diese Fähigkeiten sind wichtig, da es viele Variablen gibt, die die Ergebnisse von Allergietests beeinflussen. Wenn diese Nuancen von Ärzten, die sich nicht auf Allergien und Asthma spezialisieren, übersehen oder falsch interpretiert werden, erhalten Sie möglicherweise nicht die beste Behandlung, um Ihre Symptome zu lindern.

Hauttests für allergische Erkrankungen werden seit über 100 Jahren erfolgreich eingesetzt. Heutzutage werden Prick- oder Punktionstests häufig von Allergologen als Diagnosehilfsmittel verwendet. Diese Tests sind nicht sehr invasiv und neigen bei den meisten Allergenen zu schnellen Ergebnissen. Wenn die Ergebnisse der Stich- oder Punktionstests negativ sind, können intradermale Tests folgen, die den Allergologen weitere Informationen über die Ursachen der zugrunde liegenden Symptome geben.

Hier werden beide Arten von Tests angegeben:

  • Stich / Punktion: Ein verdünntes Allergen wird mit einem kleinen Einweg-Plastikgerät aufgetragen, um die Hautoberfläche zu stechen.
  • Intradermal: Mit einer kleinen und sehr dünnen Nadel wird ein verdünntes Allergen direkt unter die Hautoberfläche injiziert.

Nach jeder Art von Test wird der Hautbereich etwa 15 Minuten lang beobachtet, um zu sehen, ob sich eine Reaktion entwickelt. Das “Quaddeln” – eine erhabene, rote, juckende Beule und umgebende “Flare” – zeigt das Vorhandensein des Allergie-Antikörpers an. Je größer die Quaddel und das Flare sind, desto größer ist die Empfindlichkeit.

Obwohl Hauttests einfach erscheinen mögen, müssen sie von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden, wobei die Variablen und Risiken des Testverfahrens zu verstehen sind.

Schritte sollten umfassen:

  • Nachdem der Allergologe die Anamnese des Patienten überprüft und eine körperliche Untersuchung durchgeführt hat, stellt er fest, dass der Test der Allergiehaut an diesem Tag sowohl angemessen als auch sicher ist.
  • Ein geschulter Mitarbeiter führt den Hauttest unter Aufsicht des Allergologen durch.
  • Der Hauttest wird abgelesen und für die Reaktionsebene bewertet.

Diese Faktoren umfassen:

  • Die richtige Beurteilung und Auswahl, welcher Patient von Hauttests profitieren kann
  • Zustand und Reaktivität der Haut
  • Richtige Auswahl, wo die Hauttests platziert werden
  • Art des Hauttests platziert
  • Gerät zum Testen der Haut
  • Geeignete Technik beim Anwenden der Tests
  • Qualität und Auswahl der verwendeten Allergenextrakte
  • Medikamente, die die Gültigkeit der Ergebnisse verändern könnten

Mögliche Risiken der nichtspezialisierten Betreuung sind:

  • Fehlinterpretation der Testergebnisse
  • Überdiagnose
  • Misswirtschaft
  • Überforderung von Medikamenten und Behandlungen
  • Kostspielige und unnötige Allergenvermeidung

FAQs

Quelle: www.aafa.org , Asthma- und Allergie-Stiftung Amerikas (AAFA)

Allergische Hauttests werden durchgeführt, um herauszufinden, auf welche Dinge eine Person allergisch reagieren kann.

Mit der Hilfe meiner Mutter habe ich 2 Wochen lang meine Allergiesymptome aufgezeichnet . Ich schrieb auf, wann ich meine Symptome hatte, wie lange sie anhielten, wo ich war, was ich tat und welche Medikamente ich für sie nahm. Mein Arzt überprüfte die Platte, konnte aber immer noch nicht herausfinden, worauf ich allergisch war. Also verwies er mich an einen Allergologen zum Hauttest, der zeigte, dass ich allergisch gegen Schimmel war. Der nächste Schritt war, den Schimmel in unserem Haus loszuwerden.

 

Wie werden Hauttests durchgeführt?

Hauttests werden in einem Allergologenbüro durchgeführt .

Es gibt zwei Arten von Hauttests:

  • Stich- oder Kratztest: Bei diesem Test wird ein winziger Tropfen eines möglichen Allergens, auf das Sie allergisch reagieren, in die Haut eingestochen oder verkratzt. (Dies wird auch als perkutaner Test bezeichnet.) Dies ist die häufigste Art von Hauttest.
  • Intradermaler Test: Dieser Test zeigt, ob jemand allergisch gegen Insektenstiche und Penicillin ist. Eine kleine Menge des möglichen Allergens wird durch eine dünne Nadel unter die Haut injiziert.

Was ist eine Allergie?

Eine Allergie tritt auf, wenn Sie auf Dinge wie Pollen oder Katzen reagieren, die die meisten Menschen nicht betreffen. Wenn Sie mit etwas in Kontakt kommen, gegen das Sie allergisch sind (Allergen genannt), können Symptome wie Juckreiz oder Niesen auftreten. Dies wird als allergische Reaktion bezeichnet.

  • Lesen Sie über Allergiediagnostikfaktoren
  • Allergietest und Teststandards

Was kann ich bei einem Hauttest erwarten?

Eine Reihe verschiedener Allergene wird getestet. Es dauert etwa 5 bis 10 Minuten, um die Allergene auf der Haut zu platzieren. Sie werden normalerweise bei Erwachsenen am Unterarm und bei Kindern auf dem Rücken angelegt. Dann warten Sie etwa 15 Minuten, um zu sehen, ob ein kleiner roter Knoten erscheint, an dem Allergene platziert wurden.

Der Stich- oder Kratztest und der intradermale Test können leicht weh tun. Wenn Sie empfindlich auf eines der Allergene reagieren, kann Ihre Haut jucken, wo das Allergen platziert wurde.

Wie soll ich mich auf den Test vorbereiten?

  • Informieren Sie Ihren Allergologen über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen, einschließlich rezeptfreier Arzneimittel.
  • Nehmen Sie 3 bis 7 Tage vor dem Test keine Antihistaminika ein. Fragen Sie Ihren Allergologen, wann Sie die Einnahme beenden sollen. (Es ist in Ordnung, Nasensprays mit Nasenspray und Asthma-Medikamenten zu verwenden . Sie beeinträchtigen die Hauttests nicht. Sprechen Sie vor dem Test mit dem Personal Ihres Allergologen, um herauszufinden, welche Medikamente Sie weiterhin verwenden können.)

Ist der Test sicher?

Sehr kleine Mengen an Allergenen werden auf Ihrer Haut getestet, so dass ein Hauttest sicher ist. Während des Tests wird der Allergologe auf mögliche schwere allergische Reaktionen achten, die jedoch selten vorkommen.

Was bedeuten die Hauttestergebnisse?

Wenn Sie empfindlich gegen ein Allergen sind:

  • Beim Stich- oder Kratztest und beim intradermalen Test erscheint auf der Haut, wo das Allergen platziert wurde, ein kleiner roter Buckel, und dieser Bereich kann jucken. Je größer die Beule ist, desto empfindlicher kann es sein.

Diese Ergebnisse werden als positive Hauttests bezeichnet und bedeuten, dass Sie allergisch auf das getestete Allergen reagieren können.

Selbst wenn ein Hauttest zeigt, dass Sie allergisch auf etwas sind, können Sie möglicherweise nicht darauf reagieren, wenn Sie ihn später ausgesetzt sind. Ihr Allergologe wird Ihre Anamnese und Hauttestergebnisse überprüfen, um herauszufinden, an was Sie allergisch sind.

Was passiert, wenn der Hauttest zeigt, dass ich Allergien habe?

Ihr Allergologe erstellt einen Plan zur Kontrolle Ihrer Allergien. Dies bedeutet, Symptome zu verhindern und zu behandeln. Führen Sie diese Schritte aus:

  • Vermeiden oder begrenzen Sie den Kontakt mit Ihren Allergenen. Wenn Sie zum Beispiel gegen Milben allergisch sind , reduzieren Sie das Durcheinander in Ihrem Haus, das Staub sammelt.
  • Nehmen Sie Medikamente ein, um Ihre Symptome zu lindern. Ihr Allergologe kann Medikamente wie Antihistaminika, Dekongestionsmittel, Nasensprays oder Augentropfen verschreiben.
  • Holen Sie sich Allergiespritzen, wenn der Allergologe Sie dazu auffordert. Manche Menschen brauchen sie, wenn sie ein Allergen nicht vermeiden können. Die Aufnahmen enthalten eine kleine, aber zunehmende Menge des Allergens, gegen das Sie empfindlich sind. Unabhängig davon, ob sie in Schussform oder unter der Zunge verabreicht wird, umfasst die Immuntherapie die schrittweise Erhöhung der Dosen der Substanz, auf die Sie allergisch sind (auch als Allergen bezeichnet). Die geringe Zunahme Ihres Allergens im Laufe der Zeit – wie Staub, Pollen, Schimmel und Tierhaare – führt dazu, dass das Immunsystem weniger empfindlich wird. Das reduziert Ihre Allergiesymptome, wenn Sie in Zukunft auf das Allergen stoßen. Die Immuntherapie verringert auch die Entzündung, die mit Heuschnupfen und Asthma einhergeht.

Wer führt Hauttests durch, um Allergien zu diagnostizieren?

Allergologen sind Experten, die Allergien testen, diagnostizieren und behandeln.

Umfasst die Krankenversicherung Hauttests bei Allergien?

Die meisten Krankenkassen decken Allergietests und -behandlung ab. Fragen Sie Ihren Versicherungsträger:

  • Benötige ich eine Überweisung von meinem Arzt, um einen Allergologen zu sehen?
  • Deckt meine Versicherung Patientenschulungen oder spezielle Dienstleistungen für meine Allergien ab?
  • Welche Allergietests und Medikamente deckt mein Plan ab?
Best Puls
Login/Register access is temporary disabled