Was macht unseren Cholesterin hoch? Ursachen für hohen Cholesterinspiegel

Was ist Cholesterin?

Cholesterin ist eine Art Lipid . Es ist eine wachsartige, fettartige Substanz, die Ihre Leber auf natürliche Weise produziert. Es ist wichtig für die Bildung von Zellmembranen, bestimmten Hormonen und Vitamin D.

Cholesterin löst sich nicht in Wasser auf, so dass es nicht alleine durch Ihr Blut wandern kann. Um den Cholesterintransport zu unterstützen, produziert Ihre Leber Lipoproteine.

Lipoproteine ​​sind Partikel aus Fett und Protein. Sie transportieren Cholesterin und Triglyceride (eine andere Art von Lipid) durch Ihren Blutkreislauf. Die beiden Hauptformen von Lipoprotein sind Lipoprotein niedriger Dichte (LDL) und Lipoprotein hoher Dichte (HDL).

Wenn Ihr Blut zu viel LDL-Cholesterin (Cholesterin, das von Lipoprotein niedriger Dichte getragen wird) enthält, spricht man von hohem Cholesterin. Unbehandelt kann ein hoher Cholesterinspiegel zu vielen gesundheitlichen Problemen führen, einschließlich Herzinfarkt oder Schlaganfall .

Ein hoher Cholesterinspiegel verursacht normalerweise keine Symptome. Deshalb ist es wichtig, dass Ihr Cholesterinspiegel regelmäßig überprüft wird. 

LDL-Cholesterin oder „schlechtes Cholesterin“

Low-Density-Lipoprotein (LDL) wird oft als „schlechtes Cholesterin“ bezeichnet. Es transportiert Cholesterin zu Ihren Arterien. Wenn Ihr LDL-Cholesterinspiegel zu hoch ist, kann er sich an den Wänden Ihrer Arterien ansammeln.

Der Aufbau ist auch als Cholesterinplaque bekannt. Diese Plaque kann Ihre Arterien verengen, Ihren Blutfluss begrenzen und das Risiko von Blutgerinnseln erhöhen . Wenn ein Blutgerinnsel eine Arterie in Ihrem Herzen oder Gehirn blockiert, kann dies einen Herzinfarkt oder Schlaganfall verursachen.

Laut dem Zentren für die Kontrolle und Prävention von KrankheitenVertrauenswürdige QuelleÜber ein Drittel der amerikanischen Erwachsenen hat einen erhöhten LDL-Cholesterinspiegel. 

HDL-Cholesterin oder „gutes Cholesterin“

High-Density-Lipoprotein (HDL) wird manchmal als „gutes Cholesterin“ bezeichnet. Es hilft dabei, LDL-Cholesterin in Ihre Leber zurückzuführen, um es aus Ihrem Körper zu entfernen. Dies verhindert, dass sich Cholesterinplaque in Ihren Arterien ansammelt.

Wenn Sie einen gesunden HDL-Cholesterinspiegel haben, kann dies das Risiko für Blutgerinnsel, Herzerkrankungen und Schlaganfall senken. 

Triglyceride, eine andere Art von Lipid

Triglyceride sind eine andere Art von Lipid. Sie unterscheiden sich von Cholesterin. Während Ihr Körper Cholesterin verwendet, um Zellen und bestimmte Hormone aufzubauen, verwendet er Triglyceride als Energiequelle.

Wenn Sie mehr Kalorien essen, als Ihr Körper sofort verbrauchen kann, wandelt er diese Kalorien in Triglyceride um. Es speichert Triglyceride in Ihren Fettzellen. Es verwendet auch Lipoproteine, um Triglyceride durch Ihren Blutkreislauf zu zirkulieren.

Wenn Sie regelmäßig mehr Kalorien essen, als Ihr Körper verbrauchen kann, kann Ihr Triglyceridspiegel hoch werden. Dies kann das Risiko für verschiedene Gesundheitsprobleme erhöhen, einschließlich Herzerkrankungen und Schlaganfall.

Ihr Arzt kann einen einfachen Bluttest verwenden, um Ihren Triglyceridspiegel sowie Ihren Cholesterinspiegel zu messen. 

Lassen Sie Ihren Cholesterinspiegel überprüfen

Wenn Sie 20 Jahre oder älter sind, empfiehlt die American Heart Association , Ihren Cholesterinspiegel mindestens alle vier bis sechs Jahre überprüfen zu lassen. Wenn Sie in der Vergangenheit einen hohen Cholesterinspiegel oder andere Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen hatten, kann Ihr Arzt Sie dazu ermutigen, Ihren Cholesterinspiegel häufiger testen zu lassen.

Ihr Arzt kann ein Lipid-Panel verwenden, um Ihren Gesamtcholesterinspiegel sowie Ihren LDL-Cholesterin-, HDL-Cholesterin- und Triglyceridspiegel zu messen. Ihr Gesamtcholesterinspiegel ist die Gesamtmenge an Cholesterin in Ihrem Blut. Es enthält LDL- und HDL-Cholesterin.

Wenn Ihr Gesamtcholesterin- oder LDL-Cholesterinspiegel zu hoch ist, wird Ihr Arzt bei Ihnen einen hohen Cholesterinspiegel diagnostizieren. Ein hoher Cholesterinspiegel ist besonders gefährlich, wenn Ihr LDL-Spiegel zu hoch und Ihr HDL-Spiegel zu niedrig ist. 

Tipps

  • Achten Sie auf die gesättigten und Transfette auf Ihren Lebensmitteletiketten sowie auf den zugesetzten Zucker. Je weniger davon Sie konsumieren, desto besser. Nicht mehr als 10 Prozent Ihrer täglichen Kalorien sollten entweder aus gesättigten Fetten oder zugesetzten Zuckern stammen.
  • Mach dir keine Sorgen, genug Cholesterin zu essen. Ihr Körper macht genug, ob Sie es konsumieren oder nicht.
  • Essen Sie gesündere, ungesättigte Fette. Versuchen Sie, beim Kochen Butter durch natives Olivenöl extra zu ersetzen, kaufen Sie magere Fleischstücke und essen Sie Nüsse und Samen anstelle von Pommes Frites oder verarbeiteten Snacks.

Aktuelle Richtlinien für normale Cholesterinspiegel

Ihr Körper benötigt etwas Cholesterin, um richtig zu funktionieren, einschließlich etwas LDL. Wenn Ihre LDL-Werte jedoch zu hoch sind, kann dies das Risiko schwerwiegender Gesundheitsprobleme erhöhen.

2013 entwickelten das American College of Cardiologists (ACC) und die American Heart Association (AHA) neue Richtlinien für die Behandlung von hohem Cholesterinspiegel.

Vor dieser Änderung würden Ärzte das Cholesterin anhand der Zahlen in einem Cholesterinspiegeldiagramm verwalten. Ihr Arzt würde Ihren Gesamtcholesterin-, HDL-Cholesterin- und LDL-Cholesterinspiegel messen. Sie würden dann entscheiden, ob sie ein cholesterinsenkendes Medikament verschreiben möchten, basierend darauf, wie Ihre Zahlen mit den Zahlen in der Tabelle verglichen werden.

Nach den neuen Richtlinien berücksichtigen die Behandlungsempfehlungen neben Ihrem Cholesterinspiegel auch andere Risikofaktoren für Herzerkrankungen. Zu diesen Risikofaktoren gehören Diabetes und das geschätzte 10-Jahres-Risiko für ein Herzereignis wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Wie hoch Ihr „normaler“ Cholesterinspiegel ist, hängt also davon ab, ob Sie andere Risikofaktoren für Herzerkrankungen haben.

Diese neuen Richtlinien empfehlen, dass Ihr Arzt eine Behandlung verschreiben sollte, wenn Sie keinen Risikofaktor für Herzerkrankungen haben, wenn Ihr LDL mehr als 189 mg / dl beträgt. Um herauszufinden, was Ihre persönlichen Cholesterinempfehlungen sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Cholesterinspiegel Diagramm

Mit den oben in den Behandlungsrichtlinien für hohen Cholesterinspiegel genannten Änderungen werden Cholesterinwerte nicht mehr als die beste Methode für Ärzte angesehen, um das Management des Cholesterinspiegels bei Erwachsenen zu messen.

Für das durchschnittliche Kind und den durchschnittlichen Jugendlichen ist die Nationales Institut für Herz, Lunge und BlutVertrauenswürdige Quelle klassifiziert den Cholesterinspiegel (mg / dl) wie folgt:

Gesamtcholesterin HDL-Cholesterin LDL-Cholesterin
Akzeptabel niedriger als 170 höher als 45 niedriger als 110
Grenze 170–199 40–45 110–129
Hoch 200 oder höher n / a höher als 130
Niedrig n / a niedriger als 40 n / a

Symptome mit hohem Cholesterinspiegel

In den meisten Fällen ist ein hoher Cholesterinspiegel ein „stilles“ Problem. Es verursacht normalerweise keine Symptome. Viele Menschen bemerken nicht einmal, dass sie einen hohen Cholesterinspiegel haben, bis sie schwerwiegende Komplikationen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall entwickeln.

Deshalb ist ein routinemäßiges Cholesterin-Screening wichtig. Wenn Sie 20 Jahre oder älter sind, fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie ein routinemäßiges Cholesterin-Screening durchführen lassen sollten. 

Ursachen für hohen Cholesterinspiegel

Wenn Sie zu viele Lebensmittel essen, die reich an Cholesterin, gesättigten Fetten und Transfetten sind, kann dies das Risiko erhöhen, einen hohen Cholesterinspiegel zu entwickeln. Andere Lebensstilfaktoren können ebenfalls zu einem hohen Cholesterinspiegel beitragen. Diese Faktoren umfassen Inaktivität und Rauchen.

Ihre Genetik kann auch Ihre Chancen auf einen hohen Cholesterinspiegel beeinflussen. Gene werden von den Eltern an die Kinder weitergegeben. Bestimmte Gene weisen Ihren Körper an, wie Cholesterin und Fette verarbeitet werden. Wenn deine Eltern einen hohen Cholesterinspiegel haben, hast du ein höheres Risiko, ihn auch zu haben.

In seltenen Fällen wird ein hoher Cholesterinspiegel durch familiäre Hypercholesterinämie verursacht . Diese genetische Störung verhindert, dass Ihr Körper LDL entfernt. Laut dem National Human Genome Research Institute haben die meisten Erwachsenen mit dieser Erkrankung Gesamtcholesterinspiegel über 300 mg / dl und LDL-Spiegel über 200 mg / dl.

Andere gesundheitliche Probleme wie Diabetes und Hypothyreose können ebenfalls das Risiko für die Entwicklung eines hohen Cholesterinspiegels und damit verbundener Komplikationen erhöhen.

Risikofaktoren für einen hohen Cholesterinspiegel

Sie haben möglicherweise ein höheres Risiko, einen hohen Cholesterinspiegel zu entwickeln, wenn Sie:

  • sind übergewichtig oder fettleibig
  • eine ungesunde Ernährung zu sich nehmen
  • trainiere nicht regelmäßig
  • Rauchtabakprodukte
  • haben eine Familiengeschichte mit hohem Cholesterinspiegel
  • Diabetes, Nierenerkrankungen oder Hypothyreose haben

Menschen jeden Alters, Geschlechts und jeder ethnischen Zugehörigkeit können einen hohen Cholesterinspiegel haben. 

Komplikationen bei hohem Cholesterinspiegel

Unbehandelt kann ein hoher Cholesterinspiegel dazu führen, dass sich Plaque in Ihren Arterien ansammelt. Mit der Zeit kann diese Plaque Ihre Arterien verengen. Dieser Zustand ist als Atherosklerose bekannt .

Atherosklerose ist eine schwerwiegende Erkrankung. Es kann den Blutfluss durch Ihre Arterien begrenzen. Es erhöht auch das Risiko, gefährliche Blutgerinnsel zu entwickeln.

Atherosklerose kann zu vielen lebensbedrohlichen Komplikationen führen, wie zum Beispiel:

  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt
  • Angina (Brustschmerzen)
  • Bluthochdruck
  • periphere Gefäßerkrankung
  • chronisches Nierenleiden

Ein hoher Cholesterinspiegel kann auch zu einem Ungleichgewicht der Galle führen und das Risiko von Gallensteinen erhöhen . 

Wie man einen hohen Cholesterinspiegel diagnostiziert

Um Ihren Cholesterinspiegel zu messen, wird Ihr Arzt einen einfachen Bluttest durchführen. Es ist als Lipid-Panel bekannt. Sie können es verwenden, um Ihren Spiegel an Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin und Triglyceriden zu bestimmen.

Um diesen Test durchzuführen, wird Ihr Arzt oder ein anderes medizinisches Fachpersonal eine Blutprobe entnehmen. Sie senden diese Probe zur Analyse an ein Labor. Wenn Ihre Testergebnisse verfügbar sind, werden Sie darüber informiert, wenn Ihr Cholesterin- oder Triglyceridspiegel zu hoch ist.

Um sich auf diesen Test vorzubereiten, wird Ihr Arzt Sie möglicherweise bitten, mindestens 12 Stunden vorher nichts zu essen oder zu trinken. 

Wie man den Cholesterinspiegel senkt

Wenn Sie einen hohen Cholesterinspiegel haben, kann Ihr Arzt Änderungen des Lebensstils empfehlen, um diesen zu senken. Zum Beispiel können sie Änderungen Ihrer Ernährung, Ihrer Bewegungsgewohnheiten oder anderer Aspekte Ihres Tagesablaufs empfehlen. Wenn Sie Tabakprodukte rauchen, raten sie Ihnen wahrscheinlich, mit dem Rauchen aufzuhören.

Ihr Arzt kann Ihnen auch Medikamente oder andere Behandlungen verschreiben, um Ihren Cholesterinspiegel zu senken. In einigen Fällen werden Sie möglicherweise an einen Spezialisten überwiesen, um weitere Informationen zu erhalten. 

Senkung des Cholesterinspiegels durch Ernährung

Um Ihnen zu helfen, einen gesunden Cholesterinspiegel zu erreichen und aufrechtzuerhalten, empfiehlt Ihr Arzt möglicherweise Änderungen Ihrer Ernährung.

Zum Beispiel können sie Ihnen raten:

  • Begrenzen Sie die Aufnahme von Lebensmitteln mit hohem Cholesterinspiegel, gesättigten Fetten und Transfetten
  • Wählen Sie magere Proteinquellen wie Hühnchen, Fisch und Hülsenfrüchte
  • Essen Sie eine große Auswahl an ballaststoffreichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukte
  • Entscheiden Sie sich für gebackene, gegrillte, gedämpfte, gegrillte und geröstete Lebensmittel anstelle von frittierten Lebensmitteln
  • Vermeiden Sie Fast Food und Junk Food

Zu den Lebensmitteln mit hohem Cholesterinspiegel, gesättigten Fetten oder Transfetten gehören:

  • rotes Fleisch, Organfleisch, Eigelb und fettreiche Milchprodukte
  • verarbeitete Lebensmittel aus Kakaobutter, Palmöl oder Kokosöl
  • frittierte Lebensmittel wie Kartoffelchips, Zwiebelringe und gebratenes Huhn
  • bestimmte Backwaren wie Kekse und Muffins

Der Verzehr von Fisch und anderen Lebensmitteln, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, kann ebenfalls zur Senkung Ihres LDL-Spiegels beitragen. Zum Beispiel sind Lachs, Makrele und Hering reich an Omega-3-Fettsäuren. Walnüsse, Mandeln, gemahlene Leinsamen und Avocados enthalten ebenfalls Omega-3-Fettsäuren. 

Welche cholesterinreichen Lebensmittel zu vermeiden

Diätetisches Cholesterin ist in tierischen Produkten wie Fleisch, Eiern und Milchprodukten enthalten. Um die Behandlung eines hohen Cholesterinspiegels zu unterstützen, kann Ihr Arzt Sie dazu ermutigen, die Aufnahme von Lebensmitteln mit hohem Cholesterinspiegel zu begrenzen.

Beispielsweise enthalten die folgenden Produkte einen hohen Cholesterinspiegel:

  • fettige Stücke von rotem Fleisch
  • Leber und anderes Organfleisch
  • Eier, besonders das Eigelb
  • fettreiche Milchprodukte wie fettreicher Käse, Milch, Eis und Butter

Abhängig von den Empfehlungen Ihres Arztes können Sie möglicherweise einige dieser Lebensmittel in Maßen essen. 

Cholesterin-Medikamente

In einigen Fällen kann Ihr Arzt Medikamente verschreiben, um Ihren Cholesterinspiegel zu senken.

Statine sind die am häufigsten verschriebenen Medikamente gegen hohen Cholesterinspiegel. Sie verhindern, dass Ihre Leber mehr Cholesterin produziert.

Beispiele für Statine sind:

  • Atorvastatin (Lipitor)
  • Fluvastatin (Lescol)
  • Rosuvastatin (Crestor)
  • Simvastatin (Zocor)

Ihr Arzt kann Ihnen auch andere Medikamente gegen hohen Cholesterinspiegel verschreiben, z.

  • Niacin
  • Gallensäureharze oder Sequestriermittel wie Colesevalam (Welchol), Colestipol (Colestid) oder Cholestyramin (Prevalite)
  • Cholesterinabsorptionshemmer wie Ezetimib (Zetia)

Einige Produkte enthalten eine Kombination von Medikamenten, die dazu beitragen, die Cholesterinaufnahme Ihres Körpers aus Lebensmitteln zu verringern und die Cholesterinproduktion Ihrer Leber zu senken. Ein Beispiel ist eine Kombination von Ezetimib und Simvastatin (Vytorin). 

Wie man den Cholesterinspiegel auf natürliche Weise senkt

In einigen Fällen können Sie möglicherweise Ihren Cholesterinspiegel senken, ohne Medikamente einzunehmen. Zum Beispiel kann es ausreichen, sich nahrhaft zu ernähren, regelmäßig Sport zu treiben und das Rauchen von Tabakprodukten zu vermeiden.

Einige Leute behaupten auch, dass bestimmte Kräuter- und Nahrungsergänzungsmittel helfen können, den Cholesterinspiegel zu senken. Zum Beispiel wurden solche Behauptungen aufgestellt über:

  • Knoblauch
  • Weißdorn
  • Astragalus
  • roter Hefereis
  • Pflanzensterin und Stanolpräparate
  • Haferkleie, in Haferflocken und ganzen Hafer
  • blondes Flohsamen , gefunden in Flohsamenschale
  • gemahlener Leinsamen

Das Ausmaß der Beweise für diese Behauptungen ist jedoch unterschiedlich. Außerdem hat die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) keines dieser Produkte zur Behandlung von hohem Cholesterinspiegel zugelassen. Weitere Forschung ist erforderlich, um herauszufinden, ob sie zur Behandlung dieser Erkrankung beitragen können.

Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt, bevor Sie Kräuter- oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. In einigen Fällen können sie mit anderen Medikamenten interagieren, die Sie einnehmen. 

Wie man einen hohen Cholesterinspiegel verhindert

Genetische Risikofaktoren für einen hohen Cholesterinspiegel können nicht kontrolliert werden. Lebensstilfaktoren können jedoch verwaltet werden.

Arterin Cholesterin Tabletten 30 St

22,50
19,12  Auf Lager
zum Angebot >>
Docmorris.de
Am November 30, 2020 12:19 pm

Arterin Cholesterin Tabletten - rezeptfrei - von OMEGA PHARMA DEUTSCHLAND GMBH - Tabletten - 30 St

Cerascreen Cholesterin Testkit 1 St

24,00
19,92  Auf Lager
zum Angebot >>
Docmorris.de
Am November 30, 2020 12:19 pm

Cerascreen Cholesterin Testkit - rezeptfrei - Apothekenbedarf, Rezeptur, Chemikalien von Cerascreen GmbH - Test - 1 St

Symbiolact Cholesterin Control Kapseln 30 St

27,97
22,31  Auf Lager
zum Angebot >>
Docmorris.de
Am November 30, 2020 12:19 pm

Symbiolact Cholesterin Control Kapseln - rezeptfrei - Ohne Angabe einer Indikation, da Nichtarzneimittel von Symbiopharm GmbH - Kapseln - 30 St

So senken Sie das Risiko, einen hohen Cholesterinspiegel zu entwickeln:

  • Essen Sie eine nahrhafte Diät, die wenig Cholesterin und tierische Fette sowie viel Ballaststoffe enthält.
  • Vermeiden Sie übermäßigen Alkoholkonsum.
  • Ein gesundes Gewicht beibehalten.
  • Regelmäßig Sport treiben.
  • Rauchen Sie nicht.

Sie sollten auch die Empfehlungen Ihres Arztes für ein routinemäßiges Cholesterin-Screening befolgen. Wenn Sie einem Risiko für einen hohen Cholesterinspiegel oder eine koronare Herzkrankheit ausgesetzt sind, werden Sie wahrscheinlich dazu ermutigt, Ihren Cholesterinspiegel regelmäßig testen zu lassen. 

Ausblick auf hohen Cholesterinspiegel

Unbehandelt kann ein hoher Cholesterinspiegel schwerwiegende Gesundheitsprobleme und sogar den Tod verursachen. Die Behandlung kann Ihnen jedoch dabei helfen, diesen Zustand zu behandeln, und in vielen Fällen kann sie Ihnen helfen, Komplikationen zu vermeiden.

Um herauszufinden, ob Sie einen hohen Cholesterinspiegel haben, bitten Sie Ihren Arzt, Ihren Cholesterinspiegel zu testen. Wenn sie bei Ihnen einen hohen Cholesterinspiegel diagnostizieren, fragen Sie sie nach Ihren Behandlungsmöglichkeiten.

Um das Risiko von Komplikationen aufgrund eines hohen Cholesterinspiegels zu senken, üben Sie gesunde Lebensgewohnheiten und befolgen Sie den von Ihrem Arzt empfohlenen Behandlungsplan. Eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung und die Vermeidung von Tabakprodukten können Ihnen dabei helfen, einen gesunden Cholesterinspiegel zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Es könnte auch helfen, das Risiko von Komplikationen durch hohen Cholesterinspiegel zu senken.

Quellen zum Artikel Ursachen für hohen Cholesterinspiegel

Quellen Ursachen für hohen Cholesterinspiegel (2017).
heart.org/HEARTORG/Conditions/Cholesterol/CausesofHighCholesterol/Causes-of-High-Cholesterol_UCM_001213_Article.jsp#.WXPJn4qQzmg
Von uns behandelte Erkrankungen: Hoher Cholesterinspiegel (Hyperlipidämie). (nd).
hopkinsmedicine.org/heart_vascular_institute/conditions_treatments/conditions/high_cholesterol.html
Daniels SR et al. (2012). Expertengremium zu integrierten Leitlinien für die kardiovaskuläre Gesundheit und Risikominderung bei Kindern und Jugendlichen: Zusammenfassender Bericht.
nhlbi.nih.gov/health-pro/guidelines/current/cardiovascular-health-pediatric-guidelines/summary#chap9
Hoher Cholesterinspiegel im Blut: Was Sie wissen müssen. (2005).
nhlbi.nih.gov/files/docs/public/heart/wyntk.pdf
Fakten zu hohem Cholesterinspiegel. (2017).
cdc.gov/cholesterol/facts.htm
Wie Sie Ihr Cholesterin testen lassen. (2017).
heart.org/HEARTORG/Conditions/Cholesterol/HowToGetYourCholesterolTested/How-To-Get-Your-Cholesterol-Tested_UCM_305595_Article.jsp
LDL- und HDL-Cholesterin: „schlechtes“ und „gutes“ Cholesterin. (2017).
cdc.gov/cholesterol/ldl_hdl.htm
Lernen über familiäre Hypercholesterinämie. (2013).
Genom.gov/25520184/Lernen-Über-Familien-Hypercholesterinämie/
Mitarbeiter der Mayo-Klinik. (2017). Hoher Cholesterinspiegel.
mayoclinic.com/health/high-blood-cholesterol/DS00178/DSECTION=causes
Stone NJ et al. (2013). 2013 ACC / AHA-Richtlinie zur Behandlung von Cholesterin im Blut zur Verringerung des atherosklerotischen kardiovaskulären Risikos bei Erwachsenen. DOI:
10.1161 / 01.cir.0000437738.63853.7a

Enable registration in settings - general