Alternative Medizin


Alternative Medizin ist ein Begriff, der medizinische Behandlungen beschreibt, die anstelle von traditionellen (Mainstream-)Therapien eingesetzt werden.


Manche Leute bezeichnen es auch als “integrative” oder “komplementäre” Medizin.

Ungefähr 66,5 Prozent der Frauen in Deutschland, aber nur 46,8 Prozent der Männer haben in Deutschland schon einmal alternativen Medizin in Anspruch genommen. X1

Aromatherapie Wirkung und Anwendung
 Die meisten von uns führen ein anstrengendes Leben und könnten alle mit ein wenig Verwöhnen von Zeit zu Zeit tun.[...]
Pflanzenheilkunde
​Kräutermedizin wird seit Jahren verwendet. Entdecken Sie die vielen Möglichkeiten und deren Anwendungen und erfahren Sie, was über ihre Sicherheit[...]
Positives Denken – Der Schlüssel zum Erfolg
Positiv denken Wahrscheinlich hat Ihnen jemand gesagt, Sie sollten positiv denken, wenn Sie sich in einer schwierigen Situation befinden. Das liegt[...]
Akupunktur
Ein gesunder Zustand wird durch die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts von Yin und Yang erreicht. Akupunktur ist die grundlegende Grundlage der[...]
CBD Öl Wirkung Erfahrung
Durch die vielen Anwendungsmöglichkeiten (wie Emuöl), und Cannabidiolöl (oder CBD Öl oder Hanföl) gewinnt dieses Heilmittel aus diesem Grund an[...]

Welche Therapien werden als Alternative Medizin betrachtet? 

Dieser Artikel untersucht einige populäre alternative medizinische Behandlungen und ihre potenziellen Risiken und Vorteile.

Das Feld der alternativen Therapien ist vielfältig: Es umfasst Praktiken, die Diät– und Bewegungsänderungen, Hypnose, chiropraktische Anpassung und Akupunktur umfassen.

Die Vorteile alternativer Therapien sind teilweise umstritten. Mehr Forschung ist notwendig, um die Wirksamkeit fast aller dieser Praktiken zu bestimmen.

Homöopathie

Die Homöopathie funktioniert ähnlich wie ein Impfstoff: Sie basiert auf dem Prinzip der Behandlung “wie mit Gleichem”, d.h. eine Substanz, die in großen Dosen unerwünschte Reaktionen hervorruft, kann in kleinen Mengen eingesetzt werden, um dieselben Symptome zu behandeln. (Dieses Konzept wird manchmal auch in der Schulmedizin verwendet; zum Beispiel ist Ritalin ein Stimulans, das zur Behandlung von Patienten mit ADHS verwendet wird.)

Homöopathen sammeln umfangreiche Hintergrundinformationen über Patienten, bevor sie eine stark verdünnte Substanz, meist in flüssiger oder Tablettenform, verschreiben, um die natürlichen Heilungssysteme des Körpers in Gang zu setzen.
Es gibt einige wenige klinische Belege dafür, dass die Homöopathie effektiver ist. Jedoch ist Homöopathie eine anerkannte und bewährte Therapieform für Patienten in Deutschland.

Akupunktur

Obwohl die Akupunktur sofort an Nadeln denken lässt, beschreibt der Begriff tatsächlich eine Reihe von Prozeduren, die bestimmte Punkte am Körper stimulieren. Die bekannteste Sorte besteht darin, die Haut mit dünnen Nadeln zu durchdringen, die von einem Arzt oder einer Elektrostimulation kontrolliert werden, und sie wird derzeit von vielen Deutschen jedes Jahr verwendet.

Trotz seiner Popularität, Kontroverse über die Wirksamkeit der Akupunktur ist reichlich vorhanden.

Einige Studien finden es hilfreich für chronische Schmerzen und Depressionen, aber die Beweise in allen Punkten sind gemischt.

 

Akupressur

Die Akupressur ähnelt in der Praxis der Akupunktur, es sind nur keine Nadeln beteiligt.

Der Therapeut benutzen die Hände, Ellbogen oder Füße, um Druck auf bestimmte Punkte entlang der “Meridiane” des Körpers auszuüben.

Nach der Theorie hinter der Akupressur sind Meridiane Kanäle, die Lebensenergie (Qi oder Ch'i) durch den Körper transportieren. Die Argumentation besagt, dass Krankheiten auftreten können, wenn einer dieser Meridiane blockiert oder aus dem Gleichgewicht geraten ist:
Akupressur soll Blockaden lösen, so dass die Energie wieder frei fließen kann und das Wohlbefinden wiederhergestellt wird.

Mehr Forschung ist notwendig, aber Pilotstudien haben positive Ergebnisse gefunden: Akupressur könnte Übelkeit bei Chemotherapie-Patienten verringern und Angstzustände bei Menschen reduzieren, die für eine Operation vorgesehen sind.

 

Naturheilkunde

Die Naturheilkundliche Medizin basiert auf der Heilkraft der Natur.
Naturopathic Doktoren werden in den herkömmlichen und alternativen Medizin ausgebildet und suchen, die Ursache einer Bedingung zu verstehen, indem sie seine Geistes-, körperlichen und geistigen Äußerungen in einem gegebenen Patienten erforschen.

Naturheilkunde umfasst in der Regel eine Vielzahl von Behandlungstechniken, einschließlich Ernährung, Verhaltensänderungen, Kräutermedizin, Homöopathie und Akupunktur. Da es sich um so viele verschiedene Therapien handelt, ist es schwierig, Studien zu entwerfen, die speziell auf die Wirksamkeit der Naturheilkunde abzielen.

Es Berichten Patienten immer wider über positive Erfolge und das ihnen diese art der Therapie hilft.

 

aromatherapie

Die Aromatherapie verwendet ätherische Öle (konzentrierte Extrakte aus Wurzeln, Blättern, Samen oder Blüten von Pflanzen), um die Heilung zu fördern. Die Öle können eingeatmet, in die Haut einmassiert oder (in seltenen Fällen) mit dem Mund eingenommen werden und haben jeweils einen bestimmten Zweck.

Einige werden zur Behandlung von Entzündungen oder Infektionen eingesetzt, andere zur Förderung der Entspannung.
Studien schlagen vor, dass aromatherapy Schmerz, Tiefstand und Angst verringern konnte.
Aromapflege wird immer mehr in der Pflege eingesetzt. Sei es um Demenzkranken ein beruhigendes und geborgenes Gefühl zu vermitteln oder in End of Live Care (Sterbe Begleitung ).

 

Balneotherapie

Die Balneotherapie, auch Hydrotherapie genannt, beinhaltet die Verwendung von Wasser zu therapeutischen Zwecken und geht bis ins Jahr 1700 v. Chr. zurück.
Es basiert auf der Idee, dass Wasser der Haut zugute kommt und eine Reihe von Zuständen von Akne bis zu Schmerzen, Schwellungen und Angstzuständen behandeln könnte; Praktizierende verwenden Schlammpackungen, Duschen und Wraps, um die Belohnungen von Agua zu ernten.
Befürworter der Therapie zitieren Befunde, dass Wasser das Immunsystem der Menschen stärken könnte.

 

Ayurvedische Medizin

Auch bekannt als Ayurveda, Ayurveda, Ayurveda-Medizin sie stammt aus Indien und gibt es seit Jahrtausenden.
Der Therapeut verwenden eine Vielzahl von Techniken, einschließlich Kräuter, Massage und spezielle Diäten, mit der Absicht, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, um das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.

Studien über Ayurveda sind selten (vielleicht, weil die Praxis eine so große Vielfalt an Behandlungen beinhaltet), so dass es schwierig ist, festzustellen, wie effektiv es als Behandlungssystem ist aber die Tatsache, dass das Behandlungssystem so viele Jahre lang fortbestanden hat, deutet darauf hin, dass es etwas hat, das für es spricht.

 

Chiropraktik

Chiropraktik ist in der medizinischen Fachwelt weit verbreitet und qualifiziert sich daher eher als “komplementäre” Medizin als als alternative Medizin.

Die Praxis konzentriert sich auf Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Nervensystems, einschließlich Rücken-, Nacken-, Gelenk-, Arm-, Bein- und Kopfschmerzen. Das häufigste Verfahren, das von Chiropraktikern durchgeführt wird, ist die “Wirbelsäulenmanipulation” (auch bekannt als “Anpassung”), bei der kontrollierte Kraft (typischerweise die Hände des Chiropraktikers) auf Gelenke angewendet wird, die zu “hypomobil” geworden sind.

Die Idee ist, dass die Bewegungen der Gelenke eingeschränkt werden, wenn umliegendes Gewebe verletzt wird, entweder während eines einzigen Ereignisses (Muskelaufbau während eines Gewichthebens) oder durch wiederholten Stress (langes Sitzen mit schlechter Körperhaltung).

Chiropraktische Anpassungen des betroffenen Bereiches sollen die Beweglichkeit wiederherstellen und die Muskulatur lockern, so dass das Gewebe heilen und die Schmerzen abklingen können. Studien der Chiropraktik bestätigen im Allgemeinen ihre Wirksamkeit.

 

Biofeedback

Biofeedback-Techniken ermöglichen es Menschen, Körperprozesse zu kontrollieren, die normalerweise unfreiwillig ablaufen – wie z.B. Herzfrequenz, Blutdruck, Muskelspannung und Hauttemperatur -, um Bedingungen wie Bluthochdruck, Kopfschmerzen und chronische Schmerzen zu verbessern.

Die Patienten arbeiten mit einem Biofeedback-Therapeuten zusammen, um diese Entspannungstechniken und mentalen Übungen zu erlernen.

In den ersten Sitzungen werden Elektroden an der Haut angebracht, um die körperlichen Zustände zu messen, aber schließlich können die Techniken auch ohne Therapeuten oder Geräte geübt werden.
Forscher sind sich immer noch nicht sicher, wie oder warum Biofeedback funktioniert – aber eine Menge Ergebnisse deutet darauf hin, dass es funktioniert.

Entspannung scheint eine Schlüsselkomponente zu sein, da die meisten Menschen, die von der Praxis profitieren, Bedingungen haben, die durch Stress verursacht oder verschlimmert werden.

 

 

Reflexzonenmassage

Bei der Reflexzonenmassage wird Druck auf bestimmte Bereiche an Füßen, Händen oder Ohren ausgeübt.
Die Theorie sagt, dass diese Punkte verschiedenen Organen und Systemen des Körpers entsprechen; Diese werden gedrückt (stimuliert) um diese Organe und die allgemeine Gesundheit einer Person positiv zu beeinflussen.

Zum Beispiel wird davon ausgegangen, dass die Anwendung von Druck auf eine Stelle am Fußgewölbe die Blasenfunktion begünstigt. Eine Person kann entweder Reflexzonenmassage auf sich selbst anwenden oder die Hilfe eines Reflexologen in Anspruch nehmen.

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt nutzen die Therapie, um konventionelle Behandlungsmethoden für Krankheiten wie Angstzustände, Krebs, Diabetes, Nierenfunktion und Asthma zu ergänzen.
Einige Studien haben herausgefunden, dass die Reflexzonenmassage die Atmungsfunktion bei Brustkrebspatientinnen verbessern, die Müdigkeit verringern und den Schlaf verbessern kann – aber andere Studien haben weniger definitive Schlussfolgerungen gezogen.

 

Reiki

Reiki ist eine Form der Energieheilung, die auf der Idee basiert, dass eine “Lebenskraft-Energie” durch den Körper eines jeden Menschen fließt.

Nach dieser Philosophie sind Krankheit und Stress Zeichen dafür, dass die Lebensenergie niedrig ist, während Energie, Gesundheit und Glück starke Lebenskräfte sind.

In einer Reiki-Sitzung versucht ein Praktizierender, die Lebensenergie auf den Klienten zu übertragen, indem er seine Hände leicht auf den Körper des Klienten legt oder einen kleinen Abstand vom Körper entfernt (Reiki kann auch über große Entfernungen erfolgen).

Ziel ist es, die Entspannung zu fördern, die Heilung zu beschleunigen, Schmerzen zu lindern und generell das Wohlbefinden des Klienten zu verbessern.

Es gibt in der Regel keine Regelung für Reiki-Praktizierende. Die Studien zur Wirksamkeit der Praxis sind vielfältig: Einige finden therapeutische Berührungen als wirksame Behandlungsform, andere nicht.

 

– Die obigen Informationen sind nur vorläufig. Es ist immer ratsam, vor der Einnahme einer konventionellen oder alternativen medizinischen Behandlung einen Arzt zu konsultieren.

X1 Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins “Apotheken Umschau”, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1026 Frauen und 985 Männern ab 14 Jahren.

Werbung

Strandfigur für den Urlaub! DEEP BODY EFFECT >>>

Werbung

Alternative Medizin

Alternative Medizin ist ein Begriff, der medizinische Behandlungen beschreibt, die anstelle von traditionellen (Mainstream-)Therapien eingesetzt werden.Manche Leute bezeichnen es auch als “integrative” oder “komplementäre” Medizin.Ungefähr 66,5 Prozent der Frauen in Deutschland, aber nur 46,8 Prozent der Männer haben in Deutschland schon einmal alternativen Medizin in Anspruch genommen. X1Welche Therapien werden als Alternative Medizin betrachtet? Dieser Artikel untersucht einige populäre alternative medizinische Behandlungen und ihre potenziellen Risiken und Vorteile.Das Feld der alternativen Therapien ist vielfältig: Es umfasst Praktiken, die Diät– und Bewegungsänderungen, Hypnose, chiropraktische Anpassung und Akupunktur umfassen.Die Vorteile alternativer Therapien sind teilweise umstritten. Mehr Forschung ist notwendig, um die Wirksamkeit fast
Best Puls
Login/Register access is temporary disabled